Ulms flüssiges und nachhaltiges Gold

8. Dezember 2019 / Gesponserter Artikel

Gold Ochsen und Nachhaltigkeit – wie passt das zusammen? Das haben wir uns auch im ersten Moment gefragt, als wir uns auf die Suche nach nachhaltigen Unternehmen in Ulm gemacht haben und sehr schnell auf „Ulms flüssiges Gold“ gestoßen sind.

 

 

Die Traditionsbrauerei, die bereits 1597 gegründet wurde, bezieht die Rohstoffe für ihre Bierherstellung direkt aus der Region. Der Hopfen kommt vom Bodensee, die Hefe wird in der hauseigenen Reinzucht gezüchtet und auch das Malz stammt von regionalen Mälzereien. Die vierte Ressource, das Wasser, stammt vom firmeneigenen Tiefbrunnen, dem sogenannten Veitsbrunnen, der direkt unter der Erde des Brauereigeländes liegt. Die Energie zum Brauen kommt aus der KWK-Anlage, mit der über 50% Eigenstrom erzeugt wird. Nachhaltiger und schonender könnte der Rohstoffbezug wohl kaum sein.

 

 „Ich bin der festen Überzeugung, dass sich ein Unternehmen nur dann langfristig am Markt behaupten kann, wenn es Ressourcen bewusst wirtschaftet und alle Dimensionen eines nachhaltigen Agierens im Blick behält. Hier möchten wir mit unserem täglichen Tun ein Zeichen setzen – und zwar in jederlei Hinsicht: vom Umweltschutz über die Aktivierung und Förderung der eigenen Kräfte in Form von Aus- und Weiterbildung inklusive entsprechender Initiativen zur Arbeitssicherheit bis hin zum Engagement für unsere Region“, Ulrike Freund, Geschäftsführerin von Gold Ochsen.

 

 

Und dass es sich dabei nicht nur um leere Floskeln handelt, zeigen die zahlreichen Aktionen und Sponsorings für Ulmer Vereine, Kulturprojekte und soziale Institutionen. Nicht umsonst wurde Ulrike Freund 2018 der Verdienstorden des Landes Baden-Württemberg verliehen – sie erhielt die Auszeichnung für ihre nachhaltige Unternehmensführung und ihr vielfältiges soziales Engagement.

 

Also mit diesem Wissen kommt bei uns beim diesjährigen Weihnachtsfest auf jeden Fall Gold Ochsen Bier auf den Tisch. :)

 

Mehr Infos: https://goldochsen.de/nachhaltigkeit/

 

Wo? Veitsbrunnenweg 3-8, 89073 Ulm