Wirtshaus zum Silberwald

29. Juli 2018

Mitten im Neu-Ulmer Silberwald liegt idyllisch und ein wenig versteckt das Wirtshaus zum Silberwald mit seinem schönen Biergarten. Es ist voll, einen Platz finden wir mit viel Glück (im Biergarten kann nicht reserviert werden).

Tradition trifft auf Moderne

Das Wirtshaus wird in dritter Generation geführt. Trotzdem merkt man an der Wahl und Präsentation der Speisen - den Gemischten Salat gibt's zum Beispiel im Einmachglas - dass man hier etwas moderner auftreten möchte, was uns sehr gut gefällt.

Neben Hausmannskost wie Kässpatzen für 6,90 € ! (zu empfehlen), Schnitzel und Braten vom schwäbisch-hällischem Landschwein (klein 10,20 €, groß 11,90 €) oder Zwiebelrostbraten (19,90 €) finden sich auf der Tageskarte auch internationale Gerichte, wie Linsencurry, das wir bei manch einem Asiaten nicht besser gegessen haben. Bei den Getränken ist Selbstbedienung angesagt.

Nach eigenen Angaben kann die Speisenzubereitung etwas länger dauern, wenn der Biergarten voll ist. Der Betreiber entschuldigt das damit, dass alle Gerichte frisch zubereitet werden und nicht mit Convenience Food gearbeitet wird. Finde ich fair, dass mit offenen Karten gespielt wird, auch wenn dann der spontane Besuch nach einem Ausflug mit Bärenhunger vielleicht eher nicht in Frage kommt.

Tipp

Am besten schmeckt das Essen, wenn ihr vorher eine kleine Radtour an der Iller gemacht habt und im Wirtshaus einkehrt.

Weitere Infos unter https://www.silberwald-neu-ulm.de.

Mehr Tipps zu Essen und Trinken in Ulm gibt's hier.

 

Öffnungszeiten

Donnerstag bis Dienstag ab 10.30 Uhr
Mittwoch Ruhetag
Warme Küche: 11.30 - 14 Uhr & 17.30 Uhr - 21 Uhr
Samstag, Sonntag & Feiertage durchgehend

 

Wo? Illerholzweg 30, 89231 Neu-Ulm