Theater Neu-Ulm

10. Mai 2018

Die gemütliche Alternative zum großen Theater in Ulm: das Theater Neu-Ulm in der Hermann-Köhl-Straße. Vom Theatermacher-Duo Claudia Riese und Heinz Koch wurde das Theater Neu-Ulm 1994 gegründet. Unter dem Motto „Gemeinsam etwas erleben“ möchte das kleine aber feine Theater ein vielfältiges Programm von aktuellem Sprechtheater über amüsante Komödien bekannter Autoren bis hin zu Kabarett und Musicals bieten.

 

Aktuell läuft das Stück „Fünf Frauen und ein Mord“: „The plot thickens“, pflegen die Briten zu sagen, wenn ein spannender Krimi plötzlich eine verwirrende Wendung nimmt und die Leser nicht mehr wissen, was sie nun glauben sollen. Da alle fünf Frauen ausnahmslos lügen wie gedruckt, heißt es alle naselang „The plot thickens“, der Fall wird für Chiefinspector Hollister immer rätselhafter – und bleibt es auch fürs Publikum.

 

Wir haben uns das Stück angesehen und fanden es sehr unterhaltsam. Claudia Riese spielt in ihrer Rolle als Mrs. Marguerite Heartstone, der Hausherrin – im wahrsten Sinne des Worte – grandios! Wir haben uns sehr amüsiert.

Ein weiterer Vorteil: Auf dem Weg zur Bar muss man sich nicht durchkämpfen und vor der Toilette gibt es keine Schlangen. Alles sehr entspannt. Das Publikum war eher höheren Semesters – aber vielleicht ändert sich das ja nach dem Artikel.

Info

22.- € (Kategorie grün, Reihe 1, 2, 4 und 5)
19.- € (Kategorie  schwarz, Reihe 3, 6, 7, 8 und 9)
17.- € (Kategorie rot, Reihe 10)

 

SchülerInnen, Studierende, und BuFDis erhalten um 3.- € ermäßigte Karten. Last minute-Karten (15 Minuten vor Vorstellungsbeginn) für diesen Personenkreis: halber Preis (nicht: Silvester, Weihnachten und Sondervorstellungen).

 

Theaterkasse: Geöffnet mittwochs, donnerstags und freitags 11 bis 13 Uhr, an Spieltagen eine Stunde vor Beginn

 

Weitere Infos unter http://www.theater-neu-ulm.de.

 

Wo? Hermann-Köhl-Straße 1-3, 89231 Neu-Ulm